Schlaflosigkeit

Gesunde Leidenschaft

Schokolade

Schokolade spendet Trost, macht glücklich und ist unser Rettungsanker bei Kälte, Unruhe oder wenn wir angeschlagen sind. Ihre Grundzutat, der Kakao, enthält außergewöhnlich viele gesunde Nährstoffe. Doch nur in hochprozentiger und roher Form entfaltet Kakao sein ganzes gesundheitsförderndes Potenzial.

Die Menschen in Deutschland und in der Schweiz benötigen offenbar viel Trost: Sie vernaschen im europaweiten Vergleich jährlich am meisten Schokolade. In Deutschland sind es pro Kopf elf Kilogramm, in der Schweiz noch ein Kilogramm mehr.
Umgerechnet konsumiert jeder von uns sagenhafte 110 beziehungsweise 120 Schokotafeln im Jahr. Nun stellt sich die Frage: Wie gesund ist das? Warum brauchen wir Schokolade so sehr und worauf sollten wir beim Naschen achten? Noch vor einiger Zeit stand Schoki als süßer Dickmacher in der Kritik von Ernährungsexperten und Medizinern. Jetzt wird Schokolade wieder als edles und trendiges Genießerprodukt gefeiert. Das hat seine Gründe, ist doch Kakao vollgepackt mit nahrhaften und wertvollen Inhaltsstoffen; er gilt als Superstar unter den Superfoods. Schätzungen zufolge enthält Rohkakao rund 300 verschiedene wirksame Substanzen, die sich positiv auf unseren gesamten Organismus auswirken – auf unser Herz-Kreislaufsystem genauso wie auf Gehirn, Knochen und Abwehrkräfte. Und was echte Schokoladenfans längst wissen, bestätigen inzwischen Ärzte und Ernährungswissenschaftler: Schokolade macht glücklich.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Susi Lotz aus der BIO 6/2019 als komplette Leseprobe (PDF).

 

 

Zurück