Nachhaltige Geschenkideen

Geschenke für den Gaumen

Man sagt: Liebe geht durch den Magen. Wir finden: Liebe und anderen eine Freude mit Geschenken machen liegen ganz schön nah beieinander. Deswegen finden Sie hier Geschenkideen, die hoffentlich alle – vom Kochmuffel bis zum Gourmet – glücklich machen.

29.10.2020

Geschenke für den Gaumen | Nachhaltige Geschenkideen nachhaltige Ernährung Rezepte

Sauerteig aus eigenem Ansatz

Frisches Brot, und dann noch selbst gebacken mit eigenem Sauerteig – was gibt es Besseres, meint Ihre Ansprechpartnerin für BIO Forum und Leserbriefe, Kajsa Schwerthöffer. Das Schöne: Man kann den Sauerteig wunderbar in drei Teile zerlegen – einen zum Brot backen, einen zum Ansetzen eines neuen Teigs und einen zum Verschenken. Ihr ganzer Freundeskreis backt inzwischen Brot mit ihrem Sauerteig – und sie werden immer mehr! Zum Glück hat Kajsa der BIO ihr Sauerteig-Rezept >> verraten, sodass Sie gleich loslegen können.

 

Edle Säfte vom Obsthof Retter

Sowohl zum Schenken als auch zum Genießen beim Weihnachtsessen sind die leckeren Säfte vom Obsthof Retter geeignet. Vom klassischen Trauben- bis hin zum besonderen Heidelbeersaft ist hier alles zu haben. Wir denken: Perfekt für alle, die auch mal alkoholfrei anstoßen wollen. Hier können alle mittrinken – das ist wirklich etwas Besonderes. Direkt zu bestellen bei obsthof-retter.com >>.

 

Rebstock-Patenschaft

Der ultimative Geschenktipp für alle Weinliebhaber von unserem Ansprechpartner für Anzeigenkunden Andreas Hey: Mit einer Rebstock-Patenschaft verschenken Sie die Teilhabe am Erhalt von Weingütern an der Mosel und in Traben-Trarbach. Ein Los beteiligt den Beschenkten an fünf Weinreben, von deren Ertrag er sich auch selbst überzeugen darf: Jeder Pate erhält Wein aus den von ihm unterstützten Reben. Ein Geschenk, das überzeugt – in dem Beitrag, den es zum Erhalt von Kulturlandschaften leistet und natürlich im Geschmack. Zur Auswahl des passenden Weinguts schauen Sie hier >> vorbei.

 

Individuelles Müsli

In diesem Geschenk stecken nicht nur gesunde Zutaten, sondern auch viel Liebe. Müsli und Granola lassen sich ganz einfach selbst machen – und das ganz individuell: Mit ein wenig gehackter Zartbitterschokolade für den schokoliebenden Papa, mit einem großen Klecks Honig für den süßen Bruder oder mit einer Handvoll Extra-Nuss-Power für die sportbegeisterte Schwester. In einem Bügelglas verschenkt sieht es nicht nur schön aus, sondern bleibt auch knusprig. Hier geht es zum Basisrezept >>.

 

Genuss im Briefkasten

Wenn das Slow Food Magazin eines kann, dann vielfältig sein: Denn hier wird nicht nur geschlemmt, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung geübt. Perfekt für alle, die bewusst genießen und diesen Genuss mit anderen Menschen teilen wollen. Ein Probeabo >> mit sechs Ausgaben können Sie für 32,80 Euro bestellen.

 

Bienenpatenschaft

Mit der Übernahme einer Patenschaft für ein Bienenvolk tragen Sie und die beschenkte Person dazu bei, die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen zu sichern, und leisten einen Beitrag, das weltweite Bienensterben aufzuhalten. Der Beschenkte erhält nicht nur eine persönliche Patenschaftsurkunde, sondern auch einige Gläser Honig. Es gibt mehrere Anbieter, die Sie beispielsweise unter bienenpatenschaft.de >> oder bienenpatenschaft.info >> finden können.

 

Selbst gemachte Kormapaste

Gemeinsam essen ist eine der schönsten Sachen der Welt, findet Volontärin Anni Reeh. Deswegen verschenkt sie gerne alles, was mit Gaumenfreuden zu tun hat: Restaurantbesuche und Weinproben, besondere Öle oder Kochgeschirr, und natürlich auch Selbstgemachtes. Damit sie ihre Freunde nicht jedes Jahr mit Keksen überschüttet, darf es gerne mal etwas ausgefallener werden – zum Beispiel mit einer selbst gemachten Kormapaste für duftende Curries. Das Rezept finden Sie hier >>. Und wer noch motivierter ist, schreibt und gestaltet ein Kochbuch mit den eigenen Lieblingsrezepten, die im kommenden Jahr gemeinsam erprobt und genossen werden können.

 

Ein Stück von der Kuh

Alle zwei Wochen stirbt eine alte Nutztierrasse aus. Dagegen kann man etwas tun. Dem Motto „Essen statt Vergessen“ folgend kann durch bewussten Konsum diese Nutztierrassen erhalten werden. Das geht jetzt ganz einfach: Über die Online-Plattform Cowfunding >>, kann man einem Bauern eine seltene Kuh finanzieren. Dafür gibt es ein Rindfleischpaket, das per Post bundesweit geliefert wird. Ein tolles Geschenk für jemanden, der gern Fleisch isst und sich für das Thema Artenvielfalt interessiert. Wie die meisten Vorschläge hier, kann man sich dieses Präsent natürlich auch selbst machen.

Sie suchen mehr Geschenkideen? Hier >> finden Sie alle Tipps.

© Die Produktanbieter | adobestock | 7 Anni Reeh

Mehr Geschenkideen finden Sie in 

So kann uns die dunkle Jahreszeit nichts anhaben

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm kürzere Tage und weniger Tageslicht. In diesem Heft zeigen wir Ihnen, wie Sie sich vor einer Unterversorgung mit gesundem Licht schützen können. Mit den ...   

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Rezept für gebratene Kartoffel-Gnocchi mit Brokkoli, Tomaten und Linsen
Vegan Low Budget

Wusstet Ihr, dass Gnocchi eigentlich nicht als Pasta gelten? Bei dem leckeren italienischen Gericht handelt es sich nämlich um Klöße aus Kartoffelteig. Und die kommen in diesem ...    

Bild zu Rezept für Kräuter-Reis-Salat mit Blumenkohlsteaks
Vegan Low Budget

Ein Steak aus Blumenkohl? Ohjaaa, richtig gelesen! Auf vielen Tellern oft nur als  Beilage bekannt, wird er zum Star diesen Gerichtes.   

Bild zu Rezept für Minestrone mit Tofuspeck und Vollkorn-Croûtonsticks
Vegan Low Budget

Minestrone ist nicht nur ein italienischer Suppenklassiker, sondern auch wahres Soulfood. Da sie mit so vielen Gemüsesorten funktioniert, kann die Minestrone leicht an die Saison angepasst werden ...    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.